Theaterfabrik Düsseldorf e.V. Theaterfabrik Düsseldorf e.V.
the me

Boys don`t cry

„Der Mann muss hinaus/ ins feindliche Leben/ muss wirken und streben“ („Das Lied von der Glocke“,Schiller)

Gesucht: Engagierte männliche Darsteller im Alter von 12 – 15 Jahren, die Lust am tanzen, singen und/oder schauspielen haben.
Es sind keine Vorkenntnisse notwendig!

Nächster Termin: 16. Oktober, 16 – 19 Uhr.

Was verlangt die Gesellschaft von ihren männlichen Kindern? Wie hat sich das Männlichkeitsbild verändert? Was denken die Kinder/ Jugendliche welche Erwartungen sie zu erfüllen haben?

Eins steht wohl fest: Das konventionelle Männerbild ist längst überholt. Ist der unerschrockene, muskulöse, durch und durch heterosexuelle Retter noch haltbar?

Diese Fragestellung wird die Theaterfabrik, in Kooperation mit der LAUTcompany, in ihrem Projekt „BOYS DON’T CRY“ in einer Stückentwicklung mit den Darstellern bearbeiten und das Resultat in einem Aufführungszyklus präsentieren.
Interesse?
Nächster Termin: MONTAG, 16. Oktober, 16 – 19 Uhr.
Theaterfabrik Düsseldorf, Luisenstr. 120, 40215 Düsseldorf.
Anmeldung: schreib uns eine kurze Mail an: info@theaterfabrik.org
Wichtig: Das Projekt ist für die Teilnehmer kostenlos!

Das Projekt wird geleitet von:
felix_banholzerFelix Banholzer, Regisseur/ Schauspieler
Felix Banholzer wurde 1984 in Lörrach geboren. Er schloss 2004 das Abitur in Deutschland ab. Seinen Zivildienst absolvierte er in Kampala, Gulu/ Uganda.
Die Ausbildung als Schauspieler nahm er an der ´Staatlichen Schauspielschule Stuttgart` wahr, in der er 2009 erfolgreich diplomierte.
Des Weiteren studierte er am ´Institut für Kultur- und Medienmanagement` in Hamburg und erlangte 2016 seinen Abschluss als ´Master of Art`.
Seine Regieausbildung absolvierte er am ´Royal Institut for Theatre, Cinema and Sound` in Brüssel/ Belgien und schloss dort seinen ´Bachelor in Arts` ab.

Seine bisherigen Engagements als Schauspieler führten ihn über das Charivari Theater in Basel, das Wilhelma Theater Stuttgart, das Staatstheater Stuttgart, das Landestheater Tübingen, das Theater Krefeld-Mönchengladbach, das Nationaltheater Mannheim an das Schauspielhaus Düsseldorf.
Darüber hinaus ist er seit Jahren ein festes Mitglied des ´Freien Theater Tempus Fugit`.
Er ist Gründer und Leiter des Ensembles „LAUTcompany“.

Felix Banholzer arbeitet seit 2013 in Deutschland, Belgien und der Schweiz als freischaffender Schauspieler und Regisseur.

Aktuell ist er im Düsseldorfer Schauspielhaus in der Inszenierung von „Der Junge mit dem Koffer“ zu sehen.

larsLars Evers, Schauspieler/ Theaterleiter
Lars Evers wurde 1975 in Wesel geboren. Nach seinem Realschulabschluss absolvierte er an der Weber-Schule Düsseldorf eine dreijährige Ausbildung zum Bewegungspädagogen und schloss dort 1996 sein Examen mit dem Schwerpunkt Choreographie und Bewegungsbildung ab.
Nach seinem Zivildienst im Marien-Hospital Wesel folgte ein Praktikum am tanzhaus nrw (damals die werkstatt e.V.). Hier begann sein Einstieg in die freie Theaterszene Düsseldorf.
2005 gründete Lars Evers zusammen mit Cornelius Kabus die Theaterfabrik Düsseldorf und ist seither ihr künstlerischer Direktor.
Des Weiteren leitet Lars Evers diverse Theaterkurse und Workshopangebote für Jugendliche und Erwachsene.

Als freiberuflicher Schauspieler arbeitet Lars Evers u.a. für das TAS Neuss, die tpw-osnabrück („Mein Körper gehört mir“), die Theaterfabrik, altstadtherbst festival Düsseldorf und das „Freie Ensemble Düsseldorf“.
Gelegentliche Film- und Fernsehangebote („Die Männer der Emden“, ARD oder „Alarm für Cobra 11“, RTL) unterstützen seine freiberufliche Tätigkeit.

26/Oktober/20:00 Uhr
28/Oktober/20:00 Uhr
17/November/20:00 Uhr

zweitausendachtzehn

Was machst du eigentlich Silvester?

Hier die Antwort: „Silvester feier ich in der Theaterfabrik.“ Freunde, Bekannte, Kollegen, Zuschauer und alle die denken sie könnten sich bei uns pudelwohl fühlen sind eingeladen mit uns, bei uns zu feiern. Es gibt: Live-Konzert ab acht, Suppe (veggi und fleischig), Spiele, Brot, Getränke und Gewinne und später Musik für Tanz und Gemütlichkeit mit Discokugel. […] … weiter

KUNST

Gastspiel: theater2go aus Wien

KUNST von Yasmina Reza Da denkt man, man kennt seinen besten Freund so gut wie sich selbst. Und dann passiert das: Er schleudert das Geld zum Fenster hinaus. 200.000 Euro blättert Serge für seine neueste Errungenschaft hin: ein Kunstgemälde. Kein Schatz aus renommierten Sammlerkreisen: Nein, Serge kauft sich ein weißes Bild mit weißen Streifen. Und […] … weiter

AUFZEICHNUNGEN EINES WAHNSINNIGEN

Nach Motiven von Nikolai Gogol und Heinz Strunk

Eine DOBSTROH-Produktion. In Nikolais Gogols „Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen“ erfährt der Protagonist das Leben als fortwährende Kränkung. Poprischtschin verfällt sich selbst und scheitert an seiner empfundenen Großartigkeit. Auf seiner Irrfahrt muss er jedoch feststellen, dass seine Phantasmen größer sind als er selbst. Durch die Egozentrik von Heinz Strunks „Intimschatulle“ verwebt mit Gogols Prosawerk bekommen wir die […] … weiter

Theaterkurs Schauspielfabrik

AUSGEBUCHT!

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Bei Interesse können Sie sich aber auf eine Warteliste setzen lassen und eventuell einen Nachrücker-Platz erhalten. Schauspielfabrik. Immer Donnerstag. 07. September – 14. Dezember 2017. Sowie 2 Wochenend-Workshops und 2 Abschlussaufführungen. Der Theaterkurs „Schauspielfabrik“ ist ein auf Improvisationstheater basierender Kurs und beinhaltet 14 Termine (immer Donnerstags, 19 – 22 Uhr), […] … weiter

Theaterprojekt Ensemble

AUSGEBUCHT!

Dieser Kurs ist leider AUSGEBUCHT. Wir bieten aber einen weiteren Theaterkurs „Ensemble“ an. Start: November 2017. Siehe dazu auf unserer Seite. Theaterprojekt Ensemble. Immer Mittwochs. 27. September – 14. Februar 2018 17 Termine, sowie 3 Wochenend-Workshops und 5 Abschlussaufführungen Im Theaterkurs ENSEMBLE wird unter professioneller Anleitung ein Theaterstück aus der Literatur geprobt, inszeniert und zur […] … weiter

Ensemble – Shockheaded Peter

14. November 2017 – 17. April 2018

Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir hier einen weiteren Theaterkurs ENSEMBLE an. 14. November 2017  – 17. April 2018. 19 Termine, sowie 3 Wochenend-Workshops und 6 Abschlussaufführungen. In diesem Theaterprojekt wird das Theaterstück „Shockheaded Peter“ und die Motive vom „Struwwelpeter“, frei nach Heinrich Hoffmann in den Fokus der Inszenierung genommen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hier […] … weiter

Human Robot

Phase I - Düsseldorf

Die Theaterfabrik realisierte in Kooperation mit der Künstlergruppe init_0 die Erschaffung eines Human Robot. Phase I beinhaltete den Bau eines menschengroßen Roboters, welcher einen Rollstuhl durch die Stadt schiebt. Des Weiteren war der Roboter durch eine individuelle Text-to-speech-Software zur Interaktion mit Passanten fähig. Hier geht es zum Präsentationsfilm: … weiter