Theaterfabrik Düsseldorf e.V. Theaterfabrik Düsseldorf e.V.

Der Ursprung der Welt

Nach dem Comic von Liv Strömquist (avant verlag berlin)

Tabea Pollen, zuletzt mit der Produktion „Die Juden“, frei nach Lessing zu Gast in der TF nimmt sich diesmal den Comic „Der Ursprung der Welt“ vor. Dafür hat sie eine Reihe talentierter Frauen zusammengerufen. Gemeinsam entsteht so nun die hausgemachte TF Bühnenproduktion zum Comic. Premiere Ende Dezember. Exklusiv in der TF.
Wir danken dem avant verlag berlin für die Unterstützung und dem LAG Soziokultureller Zentren für die Förderung.
.
Bild: Liv Strömquist „Ursprung der Welt“

Termine

Montag 30/Dezember/2019 16:00 Uhr
Vorpremiere. Eintritt frei. Anschließend Publikumsgespräch und Diskussionsrunde.
Samstag 04/Januar/2020 20:00 Uhr
Karten: € 12,-/ € 8,- (ermäßigt)
Sonntag 05/Januar/2020 20:00 Uhr
Karten: € 12,-/ € 8,- (ermäßigt)
Sonntag 26/Januar/2020 20:00 Uhr
Karten: € 12,-/ € 8,- (ermäßigt)
Samstag 01/Februar/2020 20:00 Uhr
Karten: € 12,-/ € 8,- (ermäßigt)
21/Dezember/20:00 Uhr
22/Dezember/20:00 Uhr
30/Dezember/16:00 Uhr
04/Januar/20:00 Uhr

Aufnahmeprüfung Kunst Uni Graz/ Schauspiel

18. und 19. April 2020

Wir freuen uns, daß die Kunst Uni Graz auch im Jahr 2020 ihre Aufnahmerüfung in der Theaterfabrik abhält. Wer sich also für das Schauspiel-Studium an der Kunst Uni empfehlen möchte, sollte diesen Termin in Düsseldorf wahr nehmen: 18. und 19. April 2020. Alle Informationen dazu findet ihr hier: https://www.kug.ac.at/studium-weiterbildung/studium/studienrichtungen/darstellende-kunst-schauspiel.html Anfahrt Theaterfabrik: der Hauptbahnhof liegt nur […] … weiter

under the moon of love

Abschlussaufführungen der Schauspielfabrik

Kurz vor dem Fest der Liebe geben sich die Schauspielfabrikanten*innen ein Stelldichein und feiern ihr ganz eigenes Fest. Besinnlichkeit und Heiterkeit kommen nicht zu kurz. Auf den Brettern und im Scheinwerferlicht wird improvisiert, gespielt, geliebt, gehasst und gefeiert. Wir halten es da mit Christian Morgenstern: “ „Dinge gehen vor im Mond, die das Kalb selbst […] … weiter

Theaterkurs Schauspielfabrik Frühjahr 2020

Neuer Kurs startet am 23. Januar 2020

23. Januar – 21. Mai 2020. 15 Termine/ Donnerstag, 19 – 22 Uhr. Der richtige Theaterkurs für Einsteiger und spielfreudige Fortgeschrittene. In diesem Kurs kommt ein breites Spektrum von Schauspieltechniken und Theaterspielen zur Geltung. Die Basis in diesem Kurs bildet das Improvisationstheater. Das bedeutet, das spontane Spiel aus dem Moment heraus. Ohne Vorgaben und Konzepte. […] … weiter

Impro Workshop

15. - 17. November

Ausgebucht!! Es gibt die Möglichkeit sich auf eine Warteliste einzutragen und dann einen Nachrückerplatz zu ergattern. Einfach kurze Mail an: info@theaterfabrik.org Ein Wochenende im Zeichen des Improvisationstheaters. Geeignet für spielfreudige Anfänger und Fortgeschrittene. Wir erforschen gemeinsam die Möglichkeiten des Improvisationstheaters. Spontan in eine Rolle schlüfen, aus dem „Nichts“ Geschichten erfinden, ad hoc und ohne Vorbereitung […] … weiter

Impro Basterds

Der zweite Streich!

Die „Impro Basterds“, die Impro-Gruppe der Theaterfabrik kehrt zurück auf die Bretter die die Welt bedeuten. Und das sinngemäß, es wird improvisiert nach allen Regeln der Kunst. Die Bühne wird zur Welt und die Spieler*innen zu jeder Rolle, zu jeder Figur, zu allem. Jeder Abend ist eine Premiere. Einzigartig. Spannend. Unwiederholbar. Mit: Lisa Stapelfeldt, Hedi […] … weiter

Ich habe Bryan Adams geschreddert

Von Oliver Bukowski

Ich habe Bryan Adams geschreddert Von Oliver Bukowski „Fuck you, Chef, fuck you!“ Was macht ein guter Chef, wenn betriebsbedingte Kündigungen und die „Change Agenda“ anstehen und das Team sich um die „near future“ sorgt? Frank Peukert lädt mit seiner Frau Tanja und seinem Sohn Jannik zur Grillparty im eigenen Garten ein. Das schafft „Team […] … weiter

Werde Fabrikant

Wir stillen Kulturhunger. Helfen Sie uns dabei.

Unterstützen sie unser Theater in seiner kulturellen, ästhetisch-künstlerischen und gesellschaftskritischen Funktion. Die Theaterfabrik wird nicht institutionell von der Stadt Düsseldorf oder vom Land NRW gefördert. Unsere Arbeit lebt von Spenden und Zuwendungen. Das heißt, wir sind auf ihre Unterstützung angewiesen. Ihre Spende fließt direkt in die Theaterfabrik. Sie helfen uns damit, diesen kulturellen Ort weiterhin […] … weiter