Theaterfabrik Düsseldorf e.V. Theaterfabrik Düsseldorf e.V.

Drossel (ohne) Bart

Frei nach einem Märchen der Gebrüder Grimm

Eine Produktion von Godots Eleven.
Tiffany ist schön, klug, witzig, reich – und des Königs Tochter.

Sie ist eine perfekte Prinzessin und natürlich wollen alle Helden des Landes ihr Herz und ihre Hand erobern.

Das scheint nicht schwierig, denn im Gegensatz zu anderen Prinzessinnen wird Tiffany nicht von bösen Drachen bewacht und auch ihr Vater möchte sie lieber Heute als Morgen verheiratet wissen.

Tiffany aber weiß sich zu wehren – ihre Zunge ist spitzer und schärfer als Degen und Schwert. Nur einem der Bewerber, dem cleveren Justus, gelingt es, mit Trick und Maske ihre Hand zu gewinnen. Tiffany muss ihm in die Wildnis folgen, aber das Zusammenleben mit einer perfekten Prinzessin erweist sich als anstrengend.

Wird es Justus gelingen, Tiffanys Herz zu öffnen und können die beiden Liebenden trotz seiner Erziehungsmethoden auch Freunde werden?

Und was erleben die abgewiesenen und ausgelachten Jünglinge, die statt mit einer Braut mit einem Korb das Schloss verlassen haben?

Das spielfreudige, junge Ensemble „Godot’s Eleven“ zeigt eine bunte und eigenwillige Inszenierung des bekannten Grimm’schen Märchens „König Drosselbart“ mit viel Humor und Musik.
Mit Johannes Belting, Janusz Berg, Pauline Brunzema, Ruben Carl, Michelle Fett, Johanna Kaufmann, Holly Kemper, Till Melmert, Yannik Reinhard

Regie: Astrid Mühle

Termine

Sonntag 16/März/2014 12:00 Uhr
AUSVERKAUFT!
Freitag 21/März/2014 18:00 Uhr
Karten: € 5,-

Theater Shutdown

Die Coronavirus-Krise trifft auch uns sehr empfindlich. Gerade die Monate März/ April sind doch wunderbare Theatermonate, aber leider befindet sich das öffentliche, wirtschaftliche und kulturelle Leben momentan in einem verordneten Shutdown. Wir beurteilen die Lage von Tag zu Tag neu und halten euch hier zu allen Veranstaltungen, Kursen und Workshops auf dem laufenden. Bleibt gesund! […] … weiter

Werde Fabrikant

Wir stillen Kulturhunger. Helfen Sie uns dabei.

Unterstützen sie unser Theater in seiner kulturellen, ästhetisch-künstlerischen und gesellschaftskritischen Funktion. Die Theaterfabrik wird nicht institutionell von der Stadt Düsseldorf oder vom Land NRW gefördert. Unsere Arbeit lebt von Spenden und Zuwendungen. Das heißt, wir sind auf ihre Unterstützung angewiesen. Besonders in Zeiten der Coronavirus-Krise. Ihre Spende fließt direkt in die Theaterfabrik. Sie helfen uns […] … weiter