Theaterfabrik Düsseldorf e.V. Theaterfabrik Düsseldorf e.V.

/about Eve

A Theaterfabrik Production in English

/ about Eve
A Theaterfabrik Production in English.
Written by Dennis Palmen.
Directed by Simon Eifeler.

„Hello

„I’m a third generation AX400 android

I can look after your house

Do the cooking

Mind the kids

I organize your appointments

I speak 300 languages

And I’m entirely at your disposal as a sexual partner

No need to feed me or recharge me

I’m equipped with a quantic battery

That makes me autonomous for 173 years

Do you want to give me a name“

TEAM
Author Dennis Palmen
Director Simon Eifeler
Actors Nina Tirpitz and Felix Banholzer
Stage Design Cornelius Kabus
Sound- and Video Design Fabian Schulz and Pedro Custódio
Costume Design Sergio Abajur
Graphic Design Andreas Ridder
Artistic Assistance Tabea Pollen
Guest Performance Management Carine Lin-Kwang
Production Management Lars Evers

 

Stück in englischer Sprache!

Sondervorstellungen für Schulklassen inkl. Nachgespräch (in englisch oder deutsch) auf Anfrage möglich.
KONTAKT: le@theaterfabrik.org

Termine

Samstag 17/Mai/2014 20:00 Uhr
Premiere
Karten: € 14,- / € 8,- (ermäßigt)
Sonntag 18/Mai/2014 20:00 Uhr
Karten: € 14,- / € 8,- (ermäßigt)
Samstag 24/Mai/2014 20:00 Uhr
Karten: € 14,- / € 8,- (ermäßigt)
Sonntag 25/Mai/2014 20:00 Uhr
Karten: € 14,- / € 8,- (ermäßigt)

Hameln 1236

Theaterprojekt: Objekt- und Figurentheater. In diesem Theaterprojekt nähern wir uns spielerisch dem Objekt- und Figurentheater. Wir spielen zusammen mit den verschiedensten Gegenständen, bauen Objekte aus Eis, spannen Gummibänder über die Bühne, kriechen in alte Fässer, schmelzen Plastikflaschen zusammen, machen Krach, Dreck und Unordnung, entweihen die Heiligkeit von Kultgegenständen wie alten Notebooks und Handys, retten eine […] … weiter

Impro-Theater Workshop

Ein Wochenende im Zeichen des Improvisationstheaters. Geeignet für spielfreudige Anfänger und Fortgeschrittene. Wir erforschen gemeinsam die Möglichkeiten des Improvisationstheaters. Spontan in eine Rolle schlüfen, aus dem „Nichts“ Geschichten erfinden, ad hoc und ohne Vorbereitung ein Theaterstück auf die Bühne bringen. Das alles kann Improvisationstheater. Zum Tragen kommen Settings aus dem Theatersport, ebenso wie Langformen des […] … weiter

Physical Theatre Workshop

…rennen, laufen, springen, fallen, fangen, tanzen, drehen. Ein Workshop im Zeichen des Physical Theatre. Angeleitet und begleitet von Wayne Götz, Student der Folkwang Uni im Bereich Physical Theatre.Samstag und Sonntag, 24. und 25. Oktober 2020, jeweils 10 – 17 Uhr (eine Stunde Pause). Kosten: € 105,-/ € 85,- (ermäßigt für Schüler, Studenten, Arbeitssuchende, Sozialhilfeempfänger. –> […] … weiter

Theaterkurs Schauspielfabrik

The Show must go on! Neuer Kurs ab 27. August 2020. #theaterspiel #impro #achtsamkeit #spielfreude #remmidemmi #präsenz #bewegung #wahrnehmung #artikulation #anticorona In diesem Kurs kommt ein breites Spektrum von Schauspieltechniken und Theaterspielen zur Geltung. Die Basis in diesem Kurs bildet das Improvisationstheater. Das bedeutet, das spontane Spiel aus dem Moment heraus. Ohne Vorgaben und Konzepte. […] … weiter

Der gemeinsame Raum

„Theater ist wahrscheinlich die sozialste aller Kunstformen. Die sich ihm anvertrauen, ob im Publikum oder auf der Bühne, machen Erfahrungen, die nicht übereinstimmen, aber gemeinsam sind, in einem gemeinsamen Raum. Daraus entsteht – vielleicht ein Gespräch, eine Begegnung. Diesen Möglichkeitsraum hat die gegenwärtige Corona-Krise verschlossen. Sie hat den Anderen, jeden Anderen, zum potentiell Verdächtigen werden […] … weiter

Theater Shutdown

Juchee, die Bundesliga startet wieder…Theater allerdings erst später. Immerhin dürfen wir unter Einhaltung der Hygienemaßregeln am 30. Mai langsam wieder öffnen. Aber für unser Theater würde das bedeuten, es können noch genau 10 Zuschauer*innen in den Saal. Das macht wenig Sinn! Daher öffnen wir erst wieder im September. In diesem Sinne, bleibt entspannt. Eure TF … weiter

Werde Fabrikant

Wir stillen Kulturhunger. Helfen Sie uns dabei.

Unterstützen sie unser Theater in seiner kulturellen, ästhetisch-künstlerischen und gesellschaftskritischen Funktion. Die Theaterfabrik wird nicht institutionell von der Stadt Düsseldorf oder vom Land NRW gefördert. Unsere Arbeit lebt von Spenden und Zuwendungen. Das heißt, wir sind auf ihre Unterstützung angewiesen. Besonders in Zeiten der Coronavirus-Krise. Ihre Spende fließt direkt in die Theaterfabrik. Sie helfen uns […] … weiter