Theaterfabrik Düsseldorf e.V. Theaterfabrik Düsseldorf e.V.

Kosmetik des Bösen

Gastspiel theater2go - Wien

DAS STÜCK

KOSMETIK DES BÖSEN von  Amélie Nothomb

Es beginnt als ganz normale Begegnung am Flughafen in Barcelona: Der Pariser Geschäftsmann Jerome Angust verpasst seinen Flug. Im Wartesaal wird er von einem seltsamen Unbekannten angesprochen, der sich als TextorTexel vorstellt. Er sei Holländer, und Textor, das sei sogar einer der Vornamen Goethes. Klare Sache: Dieser Typ ist ziemlich schräg. Und er hat noch eine weitaus unangenehmere Eigenschaft: Er lässt sich einfach nicht abschütteln. Ein komischer Typ. Doch das Lachen vergeht Jerome Angust schon bald. Denn plötzlich gesteht dieser Kerl ein Geheimnis. Und  das hat vielmehr mit Jerome zu tun als ihm lieb ist.

Kosmetik des Bösen ist ein Psychothriller der besonderen Art. Denn was bei Amelie Nothomb ganz leichtfüßig und komisch beginnt, wird zur Reise in den Abgrund der menschlichen Seele. Ist das Böse nur die Kehrseite des Guten? Führt die Verdrängung des Triebes zur Schizophrenie? Wie groß ist die zerstörerische Kraft eines schlechten Gewissens? – In Kosmetik des Bösen geht Amelie Nothomb vor allem der Frage auf den Grund: Was sind die Seiten in uns, die uns vielleicht selbst fremd sind?

DIE AUTORIN

Amélie Nothomb ist in Frankreich und Belgien ein Literaturstar. Jedes Jahr stürmt sie die Bestsellerlisten. Bei uns ist sie eher ein Geheimtipp. Der Dialogroman Kosmetik des Bösen wurde in Italien, Spanien und Frankreich immer wieder aufgeführt. Im deutschsprachigen Raum erst zweimal, einmal in Dortmund, einmal im Theater in der Drachengasse in Wien.

WER WIR SIND

theater2go ist ein mobiles Theater, das seit 2015 Stücke mit wenig Requisitenaufwand inszeniert. Ganz gleich ob Komödie, Tragödie oder Thriller – wir wählen die Stücke so aus, dass wir uns in der Arbeit ganz auf die Figuren und deren Psychologie konzentrieren können.

Die Spielorte suchen wir danach aus, inwiefern sie unsere kammerspielartigen Inszenierungen zur Geltung bringen können. Das kann die Bühne  eines Kaffeehauses genauso sein wie eine Uni-Bühne sein  oder ein Zimmertheater. Zu unserem Repertoire zählen OLEANNA von David Mamet, KOSMETIK DES BÖSEN von Amelie Nothomb, KUNST von Yasmina Reza und DER KREDIT von Jordi Galceran. In Vorbereitung für 2019: DIE PRÄSIDENTINNEN von Werner Schwab in der Regie von PippaGalli.

Weiterführende Informationen zu uns unter: www.theater2go.at

Termine

Freitag 09/November/2018 20:00 Uhr
Karten: € 13,- / € 9,- (ermäßigt)
Reservierung: info@theaterfabrik.org
oder
0211 1589933
09/November/20:00 Uhr
24/November/20:00 Uhr
25/November/20:00 Uhr

ENSEMBLE II

Theaterprojekt mit Tabea Pollen

AUSGEBUCHT! Termine: Anmeldung_Ensemble_II_Winter_18_19Theaterprojekt ENSEMBLE II Winter 2018/19 (30.10.2018 – 09.04.2019) 20 Termine, immer Dienstag, 19:30 – 22:30 Uhr. WORKSHOP 1: Samstag, 01. Dezember, 10-17 Uhr WORKSHOP 2: Samstag, 12.01.2019, 10-17 Uhr WORKSHOP 3: Samstag, 16.03.2019, 10-17 Uhr WORKSHOP 4: Sa./So. 23./ 24.03.2019, 10-17 Uhr Generalprobe: 29. März 2019, ab 19 Uhr Das Projekt endet mit […] … weiter

Theaterkurs Schauspielfabrik WINTER 2018/19

04. Oktober 2018 – 07. Februar 2019

AUSGEBUCHT! Theaterkurs „Schauspielfabrik“. Der richtige Theaterkurs für Einsteiger und spielfreudige Fortgeschrittene. In diesem Kurs kommt ein breites Spektrum von Schauspieltechniken und Theaterspielen zur Geltung. Die Basis in diesem Kurs bildet das Improvisationstheater. Das bedeutet, das spontane Spiel aus dem Moment heraus. Ohne Vorgaben und Konzepte. Hierbei steht die Freude am Spiel im Mittelpunkt. Anhand von […] … weiter

Macbeth

Premiere: 15. September 2018

„Jetzt kenn ich mich und will mich nicht mehr kennen“. MACBETH W. Shakespeare Hexen weißsagen dem erfolgreichen schottischen Kriegsherrn Macbeth eine steile Karriere. Als der König auf seinem Hof zu Gast ist, beschließen Macbeth und seine Gattin, Lady Macbeth dem Schicksal etwas nachzuhelfen. Sie ermorden den König und schieben die Tat Anderen in die Schuhe. […] … weiter

Werde Fabrikant

Wir stillen Kulturhunger. Helfen Sie uns dabei.

Werden Sie Fabrikant! Als Off-Theater in Düsseldorf werden wir nicht institutionell gefördert. Das heißt, wir sind auf ihre Unterstützung angewiesen. Ihre Spende fließt direkt in die Theaterfabrik. Sie helfen uns damit, diesen kulturellen Ort weiterhin zu beleben, unser künstlerisches Schaffen voranzutreiben und unser Kurssystem professionell auszubauen, sowie ein regelmäßiges Gastspielprogramm zu sichern. Und, als gemeinnütziger […] … weiter

Rückblicke

KAIN und ABEL

In regelmäßigen Abständen finden sich hier ausgewählte Rückblicke zu unserem Repertoir: Es war am Anfang…2005/ 2006: KAIN und ABEL Abel, 2005 Eine Geschichte so alt wie das Christentum. Dazu eine Doppelglaswand 3 x 2 Meter mit einem integrierten Schlauch und Nebel ohne Ende…mit Paulchen Panther und viel Schweiß…zwei Brüder…und ein Banküberfall…Kain und Abel. Danach…….. In […] … weiter

Theaterprojekt Ensemble WINTER 2018/19

03.10.2018 – 06.03.2019

AUSGEBUCHT! In diesem Theaterprojekt steht die Probenarbeit und Inszenierung eines festen Theaterstücks aus der klassischen oder modernen Literatur im Fokus. Das bedeutet, die Teilnehmer*Innen erarbeiten im Probenprozess gemeinsam mit den Regisseuren Rolle und Dramaturgie der Inszenierung. Das Theaterstück wird bei diesem Projekt innerhalb der ersten Kurstage ausgewählt, um der Größe und Fertigkeit der Gruppe Rechnung […] … weiter