Theaterfabrik Düsseldorf e.V. Theaterfabrik Düsseldorf e.V.

Tadel wegen des Boykott des Sportfestes

Looters

Die Looters geben sich die Ehre(nurkunde) und werfen eine Mischung aus Theaterstück, Videospiel, Konzert, Film und Fitness-Kurs auf die Bühne der Theaterfabrik.

Aber nicht alle Mitwirkenden haben gleich viel Lust auf Bewegung. Alles hat damals angefangen, als der Autor und Regisseur in der zehnten Klasse mit vorgetäuschter Krankheit dem Sportfest fernblieb…

Was wäre passiert, wenn er an der Schulveranstaltung teilgenommen hätte? Wäre seine heutige Einstellung zu körperlicher Ertüchtigung nun eine ganz andere?

Dieser Theaterabend beschäftigt sich mit biografischen Entscheidungsmomenten und „Was wäre gewesen, wenn…“- bzw. „Hätte, hätte, Fahradkette“-Reflektionen, die manchmal wie Hürdenläufer durch das Gehirn springen und kreisen.

Termine

Samstag 31/Mai/2014 20:00 Uhr
Karten: € 12,-/ € 8,- (ermäßigt)
Montag 02/Juni/2014 20:00 Uhr
Karten: € 12,-/ € 8,- (ermäßigt)
Freitag 13/Juni/2014 20:00 Uhr
Karten: € 12,-/ € 8,- (ermäßigt)
Samstag 14/Juni/2014 20:00 Uhr
Karten: € 12,-/ € 8,- (ermäßigt)
Sonntag 15/Juni/2014 20:00 Uhr
Karten: € 12,-/ € 8,- (ermäßigt)

Theater Shutdown

Die Coronavirus-Krise trifft auch uns sehr empfindlich. Gerade die Monate März/ April sind doch wunderbare Theatermonate, aber leider befindet sich das öffentliche, wirtschaftliche und kulturelle Leben momentan in einem verordneten Shutdown. Wir beurteilen die Lage von Tag zu Tag neu und halten euch hier zu allen Veranstaltungen, Kursen und Workshops auf dem laufenden. Bleibt gesund! […] … weiter

Werde Fabrikant

Wir stillen Kulturhunger. Helfen Sie uns dabei.

Unterstützen sie unser Theater in seiner kulturellen, ästhetisch-künstlerischen und gesellschaftskritischen Funktion. Die Theaterfabrik wird nicht institutionell von der Stadt Düsseldorf oder vom Land NRW gefördert. Unsere Arbeit lebt von Spenden und Zuwendungen. Das heißt, wir sind auf ihre Unterstützung angewiesen. Besonders in Zeiten der Coronavirus-Krise. Ihre Spende fließt direkt in die Theaterfabrik. Sie helfen uns […] … weiter